Immer wieder Sonntags…

…geht es auf nach Los Naveros zum Spaziergang. Das war heute aber wirklich ganz anders, als erwartet… Scharen von Radsportgruppen kamen uns entgegen oder fuhren auf uns zu. Ständig mussten wir die Hunde zusammen trommeln und kurz halten. Joy bekam dann bei einer Gruppe Motorcross-Farern einen „Flitz“ und stürmte auf die zu… den Schreck könnt ihr euch denken! Unsere alte Damen macht auf Furie! Anschließend hat Lotta unsere Bande aufgescheucht, weil auf der Wiese neben ihr Rinder auftauchten. Sie macht ein Mal „baff-Baff“ und die ganze Gruppe legt los! Ciro war kaum zu halten und wollte geradewegs drauf los gehen… kein guter Gedanke bei Hornträgern mit Kälbchen im Schlepptau!

Die Felder sind teilweise schon abgemäht und die Schnecken ziehen sich zurück und verkapseln sich… hier „belagern“ sie die Disteln…

Dann kam noch ein Quatbikefahrer, allerdings in gemäßigtem Tempo und dann war es vorbei mit unserer Geduld… wir sind umgedreht und wieder nach Hause gefahren, waren aber auch schon fast eine Stunde unterwegs und Joy war schon müde!

Wir haben mal wieder Levante, der im Laufe des Tages bis zu 74km/h stark wird, aber es war zeitig genug und für unser Sonntagsfrühstück auf der Terrasse ging es noch… wir haben Freitag frische Bio-Eier von einer Bekannten bekommen und diese nun zu Rühreiern mit Lachs verarbeitet – Ina hatte neulich beim Einkauf sogar Schnittlauch entdeckt – köstlich!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Es ist schon verrückt! Wir hatten ja eine lange ziemlich kalte und verregnete Phase, aber seit Wochen können wir immer am Sonntag auf der Terrasse frühstücken – ein richtiges Sonntagsfrühstück 🙂

Anschließend haben wir einen kleinen Gartenrundgang gemacht und dabei diese Schönheit einer Kaktusblüte entdeckt…

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Aber auch die anderen Blüten im Garten sind prächtig und erfreuen uns…

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Abends sitzen wir jetzt auch gerne auf der Terrasse im Obergeschoss. Die ist jetzt überdacht und bietet herrlichen Schutz vor der Sonne und dem Wind und abends bleiben die Temperaturen länger angenehm war. Und da wir wieder Thunfischsaison haben, gibt es ein Mal in der Woche frischen Thunfisch – den Ina immer total lecker zubereitet… mal als Tatar, mal kurz angebraten und immer hmmmm!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wir sind immer noch sehr zurück gezogen, Mittwoch kam erstmals unser Putziteam wieder. „Bewaffnet mit Maske und Handschuhen“… wir haben ihnen gesagt, dass wir mit den Hunden unterwegs sind (dann gibt es auch keine Abstandprobleme!) und sie wenn sie allein sind Maske und Handschuhe ausziehen können. Da waren sie erleichtert. Wir sind dann nach Canos in den Wald La Breña gefahren und dort war es herrlich. Anschließend haben wir einen Abstecher zu Colette gemacht, das war auch mal schön, sich „life“ zu sprechen und ein bisschen zu klönen. Als wir nach Hause kamen… na ja, ein rundherum und frisch geputztes Haus am Wochenende ist ein Traum 🙂

wir steigern die Kontakte nach draußen ganz langsam…

Ab Juli dürfen die Touristen auch ohne Quarantäne wieder ins Land – mal schauen, wie das wird. Aber wir freuen uns natürlich sehr, dass Thorsten mit Familie zu uns kommen, wir haben uns so lange nicht gesehen… gebucht haben sie schon!

Morgen kommen wir ins Phase 2 des Lockdowns, aber gefühlt ändert sich für uns nicht viel, außer dass die Ämter jetzt wieder offen haben und wir einen 2. Anlauf mit der Residencia machen werden…

Am Schluss noch die aktuellen Zahlen, die wirklich gut aussehen.