Grazalema

Der Naturpark Grazalema ist ein sehr schönes Ausflugsziel für einen Tag. Der  Ort „Grazalema“ liegt kurz vor dem Bergpass „Puerto del Boyar“ (1103m hoch) und inmitten des Naturparks. Der Ort ist beliebt bei Wanderern und Klettern und verfügt dementsprechend über touristische Infrastruktur. Wie so oft ist auch hier der Weg das Ziel.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Rundfahrt: Stauseen und Grazalema

Über Medina-Sidonia ging es ins Hinterland. 1. definiertes Ziel ist Zahora de la Sierra. Wir entscheiden uns zu einem Abstecher in den Ort „La Ina“… eine sehr kleiner, ärmlicher Ort, aber reich an Schildern…

MAY_8083

Jeder kennt jeden und die Häuschen stehen dicht an dicht – soziale Kontrolle lässt grüßen – also ganz und gar nicht passend zu Ina. Dafür gab es ein echt gutes spanisches Frühstück: Kaffee mit rundem „molletes“ (Frühstücksbrötchen), Olivenöl, Tomatensauce und Schinken. Das Ganze dann für 2€ pro Person! Die Sensation war Ina selbst… die Leute wunderten sich, warum wir den Namen der Bar fotografieren. Als Ina dann sagte, sie heiße „Ina“ und ihren Ausweis zeigte, war der Bär los. Alle plapperten „la Ina, la Ina…“ hahahaha!

In der Bar gab es dann dieses sehr schöne Wandbild, das typisch ländliche Szenen zeigt…

IMG_20170920_105315-Pano

Weiter geht es nach Zahora de la Sierra. Der Ort liegt steil am Berg hinter dem Stausee „Embalse de Zahora“.

MAY_8155-Pano

Wir fahren ahnungslos in den Ort hinein und finden uns auf der steilsten Straße wieder, der ich je begegnet bin! Hier möchte ich bergab nicht ins Rutschen geraten… dann landet man garantiert im Haus geradeaus! Der Ort ist sehr schön und hoch oben thront eine Burg… die haben wir allerdings ausgelassen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Und nun ein paar Bilder zum Stausee. Die Farbe des Wassers ist sensationell.

Der Wasserstand hat naturgemäß im Sommer abgenommen, die Wände sind voller Schlick und Joy und Lissy machen gerade noch kehrt, bevor sie allzu tief einsinken. Später gehen sie dann noch ins Wasser und fortan riecht es etwas merkwürdig im Auto…

Die Zebramuschel scheint hier ein Problem zu sein. Hinweisschilder informieren und weisen darauf hin, dass jegliche Art von Bootbenutzung streng verboten ist. Mehr Infos findest du hier:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Weiter geht es in den schönen Ort „Grazalema“…der kurz vor dem Bergpass „Puerto del Boyar“ und inmitten des Naturparks „Grazalema“ liegt. Der Ort ist beliebt bei Wanderern und Klettern und verfügt dementsprechend über touristische Infrastruktur (s.o.).

Weiter geht es in Richtung des Örtchens „Algar“, das am Stausee „Embalse de Gudalcacin“ liegt, der ebenfalls sehr schön ist.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nun geht es über die Weiten von Medina Sidonia wieder zurück…

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ein schöner Ausflugtag geht zu Ende…

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken