Un dia loco…

Ein verrückter Tag…

Heute morgen wollte ich noch im Halbdunkel die Hunde heraus lassen und höre ein „rauschendes“ Geräusch im Keller… Was ist das? Ich gehe in den Keller und stehe bis zu den Knöcheln im Wasser, die Entkalkungsmaschine rauscht, als wollte sie ein Schwimmbad fluten… oh weh! Als Erstes suche ich nach dem Abstellhahn fürs Wasser und endlich finde ich ihn auch…dann rufe ich Ina aus dem Bett… Die Tauchpumpe wird herbei geschafft und in Aktion gesetzt – erst einmal muss das Wasser heraus. Gegen 9:00 rufen wir dann einen Installateur herbei, aber der steht nur blöd herum und sagt, das müsse ein Elektriker machen. Was hat Elektrik bitte mit Wasser zu tun? Alle Versuche ihm zu erklären, was es mit der Entkalkungsanlage zu tun haben können, scheitern. Der Man zischt wieder ab und es ist auch besser so, bevor ich mich vergesse! Das Putziteam trifft ein… puh!

Dann ruft Ina einen anderen an und der macht es richtig. Analysiert, prüft und zieht (richtige) Schlüsse. Ein Ventil hatte sich nach der nächtlichen Reinigung der Entkalkungsanlage nicht mehr geschlossen und so rauscht das ganze Wasser in den Keller, die Tauchpumpe gab den Geist auf, es gab einen Kurzschluss und der Keller lief voll. Nun wurde die Tauchpumpe gewechselt und neu installiert – die alte hatte gerade mal 5 Monate auf dem Buckel :-(. Die Reparatur der Entkalkungsanlage steht noch aus, eventuell muss sie ausgetauscht werden…Zwischendurch flitzte hier noch der Gärtner herein, der einige Aufträge bekam, der Aluminumbauer vom Nachbarhaus und Kiki ging mit den Hunde Gassi – das hat uns sehr entlastet. Dann klingelt das Telefon unentwegt, ich dachte ich drehe durch… Im Keller mussten Dokumente in Sicherheit gebracht werden… zu spät! Die Ordner waren schon zu 50% unter Wasser gesetzt, viele Dinge sind im Wasser „abgesoffen“… Zum Glück alles nur mit Frischwasser geflutet und nicht mit Schmutzwasser.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nun ist der Keller wieder trocken, der Versicherung wurde der Schaden schon angezeigt und wir sind völlig platt… jetzt beginnen die Aufräumarbeiten…

This entry was posted in 2018.

One thought on “Un dia loco…

  1. Das ist ja schrecklich. Man kann machen ,was man will, es kommt immer wieder etwas Neues auf einem zu.
    Das kostet alles Nerven..
    Bis nach her bein Skypen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.