Weihnachten an der Costa de la Luz

Es ist wieder soweit, die Städte und Städtchen sind in typischer Weise beleuchtet, man singt wieder andalusische und spanische Weihnachtslieder, in die sich natürlich immer auch ein bisschen Flamenco mischt.

In Conil ist das immer ein besonderes Ereignis und es waren viele Menschen auf den Straßen, man hatte eine kleine „Eisbahn“ aufgebaut und hier und da sangen die Menschen den Weihnachtsflameco, den man „Zambomba“ nennt. Dieser wird überall gesungen, gespielt und getanzt – vor und in den Bars und auf öffentlichen Plätzen… Gegen Abend werden dann Feuer in Fässern angezündet an denen man sich wärmen kann…

Wohltätigkeitsvereine backen Plätzchen, die sie an die Passanten und BesucherInnen verteilen. Hin und wieder gibt es auch ein Schnäpschen gegen die Kälte…

This entry was posted in 2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.