Nach den Unwettern und Dauerregen…

…sieht es so in El Palmar aus…

Der „Bunker“ am Torre ist zum Teil weg gerissen worden… ganze Strandabschnitte wurden abgetragen, der Strand ist von „Biomüll“ durch Sturm und Flut übersät, tiefe Furchen wurden durch das abfließende Wasser in Wege und den Strand gerissen, Straßen sind teilweise aufgebrochen und weggetragen worden.

Wir sind anschließend auch zu unserem alten Haus gefahren. Seelenlos stand es dort und ich wollte am liebsten sofort weg. Zu unschön war das Ende und inzwischen zu weit weg von unserem Leben, nachdem ich nun schon 5 Wochen nicht mehr da war. Ein letzter Blick in Richtung Meer und dann fahren  wieder dorthin, wo unser Leben jetzt ist. Wir schauen ohne Wehmut zurück, ein Lebensanschnitt von fast 5 Jahren liegt nun hinter uns. Wir hatten schöne Zeiten in El Palmar und dafür sind wir dankbar – mehr auch nicht. Nun führen wir unser Leben an einem anderen Ort fort… Doch ohne El Palmar wären wir nicht in San Andres… Bisher haben wir das Meer nicht vermisst und die sind Häuser sind in keiner Hinsicht vergleichbar…

This entry was posted in 2016.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.